Ayurvedische Fußmassage

 

Allgemeines zur ayurvedischen Massage

Das Wort Ayurveda stammt aus indischen Überlieferungen, die über ein altes Gesundheitssystem berichten, das mit mehr als 5.000 Jahren datiert wird, und bedeutet wörtlich übersezt Lebensweistheit oder auch Lebenswisssensschaft. Diese Bedeutung wird offensichtlich, wenn man beide Worte einzeln deutet, die Ayurveda bilden:  ayus und veda. Ayus steht für Leben und veda für Wissen.

Bei der ayurvedischen Massage handelt es sich nicht um eine medizinische Anwendung, sondern um einen Energieausgleich und eine Entspannung.

Im Ayurveda findet man in der praktischen Anwendung prinzipiell 3 unterschiedliche Lebensenergien oder auch Temperamente genannt, die entsprechend bestimmte Elemente inne haben:

  • das Bewegungsprinzip mit den Elementen Wind, Luft und Äther bzw. Atmung, Sinne, Bewegung
  • das Stoffwechselprinzip mit den Elementen Feuer und Wasser bzw. Energie, Stoffwechsel, Sehen
  • das Strukturprinzip mit den Elementen Erde und Wasser bzw. Erscheinungsbild des Körpers, Kraft, Zufriedenheit

Es wird leicht erkennbar, dass alle 3 Prinzipien im Gleichgewicht sein sollten, um sich voller Harmonie erfreuen zu können. Anwendungen nach Ayurveda haben das Ziel, das Gleichgewicht sanft wieder herzustellen.

Im Ayurveda sind nicht nur die Massagen besonders wichtig, sondern auch die Ernährung und die Philosophie dieses indischen Gesundheitssystems.

 

Fußmassage (Padabhyanga)

Padabhyanga ist eine sehr sanfte Massage und gehört zu den wichtigsten ayurvedischen Massagetechniken. Die Fußmassage wird als sehr angenehm empfunden. Die Wirkung der Massage zeigt sich bei jedem Menschen individuell. Gleichzeitig werden bestimmte Vitalpunkte angeregt, die zur Entspannung, Ruhe und innerer Harmonie führen können.

Die unmittelbare Wahrnehmung dieser Massage ist sehr unterschiedlich, da sie körperlich und geistig sehr beruhigend und ausgleichend ist. Erleben Sie die Ausstreichungen an den Füßen, Waden und Knien als sanft und anregend.

 

Sie dürfen entspannen und genießen.
Gönnen Sie Ihren Füßen etwas gutes.

.

Sie können mich gerne erreichen …

Über meine meine Arbeit erfahren Sie mehr unter:

 

Werbeanzeigen